Beiträge

Narrenzunft gratuliert Klaus Henkes

Zunftmeister Marco De Benedetti und 2. Zunftmeisterin Claudia Sand haben im Namen der gesamten Narrenzunft Klaus Henkes zum 60. Geburtstag ganz herzlich gratuliert und wünschten ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit und Wohlergehen.

 Sie bedankten sich für sein vorbildliches Engagement, welches er immer für den Verein an den Tag legt. Kaum ein Arbeitseinsatz, an dem er nicht beteiligt ist. Das Aktivenfest ohne sein berühmtes Schaschlik ist quasi nicht vorstellbar.

 

Klaus ist 60!

mfm

Ereignisreiches Wochenende für die Narrenzunftgemeinde

Manchmal kommt es in geballter Form. Erst trafen sich die Narrenzünftler am vergangenen Samstag beim jährlichen Aktivenfest, dank Klaus bei traditionellem Schaschlik. Viele helfende Hände steuerten herrlich leichte Salate und andere Leckereien bei. So war es nicht verwunderlich, dass es ein toller Vereinsabend bei gemütlichem Zusammensein wurde.

Umso mehr wurden die Aktivposten der Narrenzunft beim folgenden Sonntag beim ersten Tag der Waghäuseler Vereine gefordert.

 

kurze Verschnaufpause

 

 

An prominenter Stelle konnten wir unseren toll geschmückten Stand aufbauen. So war es nicht verwunderlich, dass die vielen Besucher reges Interesse an unseren Vereinsaktivitäten zeigten. Schließlich haben wir während unserer Kampagne ein strammes Programm zu absolvieren. Diese beginnt ja nicht wie bei der Rheinischen Fasnacht am 11.11., sondern erst am Dreikönigstag am 06. Januar. Hinzu kommen noch unsere umfangreichen Aktivitäten im Ort wie beispielsweise unser bereits legendäre Maskenball oder der überregional bekannte Narrensprung.

Sogar der ein oder andere Vereinsbeitritt konnte verzeichnet werden - Herzlich Willkommen!

mfm

 

 

1. Tag der Vereine Waghäusel

 

Die Narrenzunft macht mit:

"Der 1. Tag der Waghäusler Vereine"
am Sonntag, den 12. Juli 2015
in der Wagbachhalle Wiesental
von 11:00 bis 18:00 Uhr

Gerne informieren wir an unserem Stand in der Halle über
unser Vereinsgeschehen, Kultur der Schwäbisch-Alemannischen-Fasnet,
Probekampagne mit Leihhäs und vielem Mehr.

 

Plakat Tag der Vereine 2015

 

 

 

Am Abend zuvor, also am Samstag, den 11. Juli ist unser traditionelles 

Aktivenfest

Wie immer im Garten unseres Zunftmeisters Marco De Benedetti,
zu dem wir alle Aktiven, Freunde und Gönner der Narrenzunft herzlich einladen.

Beginn ist um 18:00 Uhr

(Aufbau ist um 9:00 Uhr)

 

 

Logo Narrenzunft 160x191

 

 

   Terminübersicht 2015

 

 Stand 06.06.2015

Wann Was  Wo  Bemerkungen
05.09.2015
Ferienprogramm
"Ein Nachmittag im Wald"


 em Kerrlocher Wald
 Narrensamen bitte beim Vize
 anmelden
12.07.2015 1. Tag der Waghäuseler
Vereine

 Wagbachhalle  nähere Infos folgen
11.07.2015

Aktivenfest
 em Chef sein Hof
 bitte Anmelden bei Marco!
17.02.2015 Fasnachtsverbrennung  Haigrawa  Schee war's!!

16.02.2015 Nachtumzug  Calw
 17:00 Uhr Abfahrt
 19:01 Uhr Umzugsbeginn 

15.02.2015 Umzug  NZ Emmendingen
 11:00 Uhr Abfahrt
 14:00 Uhr Umzugsbeginn

14.02.2015 Umzug  NZ Wernau  11:30 Uhr Abfahrt
 14:00 Uhr Umzugsbeginn
 
 12.02.2015 Rathaussturm  em Ort  Treffpunkt am Schwimmbad

08.02.2015

Umzug  Kindringer Ruäbsäck  13:31 Umzugsbeginn
 07.02.2015

Narrendorf u. Straßenfasnet  Kindringer  Ruäbsäck  Wochenendausfahrt
 14:00 Uhr Abfahrt
 19:01 Uhr Jubi-Zunftabend u.
 Narrendorf

 31.01.2015

Zunft-Maskenball  Alfred-Delp-Haus  super Fest!

 25.01.2015 Umzug  NZ Neureut  12:30 Uhr Abfahrt Schellenstube
 14:11 Uhr Umzugsbeginn


 24.01.2015 Prunksitzung KiKaGe  Rheintalhalle  Wir treffen uns um 19:00 Uhr im
 Foyer


 17.01.2015
Narrengottesdienst
anschl. Fasnachtsbegrüßung
im Alfred-Delp-Haus

 Kath. Kirche
 u. Pfarrzentrum
 Nachtumzug Speyer entfällt!
 Wir treffen uns um 16:45 Uhr auf
 dem Goetheplatz
10.01.2015 Anprobe / Ausgabe 
Kinder u. Leihhäs
 Schellenstube 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr
06.01.2015

Die Abstauber sind unterwegs

 em Ort un drumrum Hard Job!

 

Kurze Kampagne hervorragend gemeistert

Die Narrenzunftgemeinde kann auf eine kurze und erfolgreiche Kampagne 2015 zurückblicken.

Bei der schwäbisch-alemannischen Fasnacht beginnt die fünfte Jahreszeit bekanntermaßen erst am 06. Januar. Auch in diesem Jahr wurde sie wieder traditionell durch die Abstauber, angeführt durch unseren Zunftmeister Marco De Benedetti, eingeläutet.

Wie schon in den Jahren zuvor gab es auch in dieser Kampagne einen Narrengottesdienst, welcher vom närrischen Volk sehr gut angenommen wurde - „d` Kerch war gschdopfde voll“.

Mit dem Eröffnungseinzug bei der Prunksitzung folgten wir einer weiteren lieb gewonnenen Tradition um mit unserem Narren-Zunftball gleich damit weiter zu machen. Im vollen Alfred-Delp-Haus konnten wir mit Hexen, Fabelwesen und Piraten einen tollen Maskenball feiern. Auch dank Lou und sämtlichen Helfern war der Abend ein voller Erfolg.

Ein Novum war der Rathaussturm, bei dem die Narrenzunft ganz gewitzt die feindlichen Linien unterwanderte. Als das närrische Volk noch vor den Rathaustoren Stellung bezog, konnte die Narrenzunft bereits verkünden: „Wir sin schun drin!“. Aber nicht nur am Rathaussturm, auch in Stockach beim Narrengericht waren wir an diesem Tag mit einer Abordnung zum wiederholten mal aktiv.

Weiter ging es am Fasnachtssamstag zunächst am Platz am Kreuz. Zunftmeister Marco De Benedetti und 2. Zunftmeisterin Claudia Sand überbrachten die Spende der Narrenzunft für die Spendenaktion „Herz ist Trumpf“ der KiKaGe. Dort wurden sie nicht nur von Prinzenpaar Iris I. und Eric I. sondern, auch von Präsident Peter Christ aufs herzlichste begrüßt. Sitzungspräsident Jürgen Scheurer nahm die Spende dankend entgegen. Als der Platz sich langsam füllte, mussten wir Richtung Wernau aufbrechen. Dem wohl längsten Umzug in dieser Kampagne.

Spendenübergabe Herz ist Trumpf

Emmendingen war wie zu erwarten der schönste Umzug, gleich gefolgt vom Nachtumzug in Calw, der mit seinem besonderen Flair und Atmosphäre wieder jedem gefiel.

Damit war es eigentlich auch schon wieder vorbei, aber nur eigentlich, denn Marco und Jürgen hatten sich etwas ganz Besonderes ausgedacht und so trafen wir uns am Fasnachtsdienstag auf Jürgens Wiese um die Fasnacht zu verbrennen. Es war ein wunderschöner Abend am Lagerfeuer, mit dem Abschied von der Fasnacht, Grillen, ein paar Tränchen in den Augenwinkeln und vielen neuen Ideen fürs kommende Jahr und der nächsten Kampagne.