Home

Logo Narrenzunft 160x191  

  

 Tolles Mega-Wochenende in Kirrlach

 

 


Gottesdienst, Narrenbaumstellen und
Narrenparty am Samstag

Die Zimmermannsgilde der Narrenzunft Kirrlach hat ihre Feuertaufe mit Bravour bestanden! Nachdem sie "Ihren" Baum schon vor einiger Zeit gefällt, geschält und mit vereinten Kräften geschmückt hatten, war vergangenen Samstag der große Tag des Aufstellens gekommen. 

ZimmermannsgildeZimmermannsgilde:
Jürgen Muhs, Klaus Henkes, Manfred Maier (v.l.n.r.)

Auftakt zum gesamten Wochenende war für die Narrenzünftler, wie vor jedem Narrensprung der Besuch des Gottesdienstes. Vielen Dank an dieser Stelle an Pfarrer Breuning und den Woghaisler Fudiggl für die tolle Gestaltung der Messe.

 

Messdiener  Schlussbild

 

Angeführt von den Kerrlocher Schalmeie wurde der Baum von allen Narren anschließend zum Platz am Kreuz geleitet. Souverän und unaufgeregt verrichtete die Zimmermannsgilde ihre Arbeit und innerhalb kürzester Zeit konnte Manfred mit dem abschlingen "Baum frei" und 3 mal "Narri Narro" den Abschluss verkünden. Einen herzlichen Dank an die Firma Hoffmann Arbeitsbühnen für die Tatkräftige Unterstützung!

 

Einlochen     Einsenkeln

 

Zur toll dekorierten Rheintalhalle führten uns die Radaugugge Spessart und läuteten damit einen tollen Abend ein. Egal ob DJ oder die angereisten Guggemusiker, bei klasse Stimmung feierten alle bis in die Puppen.

 

Großer Narrensprung am Sonntag

Und plötzlich war es soweit! - Über ein Jahr Vorbereitung, viel Arbeit in den vergangenen Tagen und zig mal die Frage "haben wir an alles Gedacht?" begleitete die Vorbereitungen.
Nach dem Umzug war klar: JA - haben wir!

Mit der schon legendären Kartoffelsuppe empfing unser Zunftmeister Marco De Benedetti seine Kollegen in unserer Schellenstube beim Alten Rathaus zum Zunftmeisterempfang.

Die von der Polizei vorsichtig geschätzten 18.000 Besuchern konnten einen Abwechslungsreichen Gaudiwurm von Glattlarven, Dämonen, Geistern, Hexen, Fabelwesen und natürlich auch Guggenmusikern feiern. Moderiert von unserem OB Walter Heiler und Zunftmeister Marco De Benedetti feierten ausgelassen aber friedlich alle Narren, Fasenachter, Jung und Alt beim wohl nördlichsten Narrensprung die Fasnet. Egal ob der Abschluss in der Rheintalhalle, oder an einem der Straßenständen der Vereine von allen gefeiert wurde, sind wir dankbar und froh, dass die Polizei keine nennenswerten Zwischenfällen vermelden musste.

Vielen Dank an alle unterstützenden Vereine, der Stadtverwaltung Waghäusel, allen Sicherungs- und Ordnungskräften ohne die ein solcher Event schlicht nicht möglich wäre.

 

 

mfm